Smoothies zum Abnehmen

Sind Smoothies zum Abnehmen geeignet? Gibt es spezielle Smoothie-Rezepte, die das Abnehmens unterstützen, gar beschleunigen? Smoothies sind köstlich, hipp und in aller Munde. Sie sind es auf jeden Fall wert, darauf hin einmal genauer betrachtet zu werden.

Durch die Erweiterung reiner Frucht-Smoothies auf grüne Smoothies, kann man bei der Zusammenstellung vom reichen Mikronährstoffgehalt der grünen Blätter profitieren und zugleich die Anzahl der Kalorien reduzieren. Bekanntermaßen unterstützen viele der Mikronährstoffe und sekundären Pflanzenstoffe auch den Stoffwechsel und verbessern die Darmgesundheit. Zwei Faktoren, die bei einer Gewichtsreduzierung gerade recht kommen.

Schlank durch Smoothies?

Aufgeklärte Leser wissen es sowieso: Für eine erfolgreiche Gewichtsreduzierung kommt es vor allem darauf an, was man außer Smoothies noch so zu sich nimmt. Die eigene Bewegung wird dabei immer wichtiger sein, als die Rotation des Messers im Mixer. Aber wenn ein Topmodel, wie Candice Swanepoel, ihr Smoothie Rezept für einen flachen Bauch verrät, kann man schon schwach werden. Nur zu gern überliest man dabei die täglichen harten Work-outs, die diese atemberaubende Figur formten und erhalten. Trotzdem neugierig auf die Rezeptur von Candices Super-Smoothie?

Die Top Zutaten: Smoothies zum Abnehmen

Zum Abnehmen sollten die Smoothies auf Dauer einen höheren Anteil „Grün“ als Früchte enthalten. Der Geschmack eines grünen Smoothies mit einem Anteil von mehr als 50% grüne Blätter oder Kräuter mag geschmacklich nicht gleich jeden überzeugen. Aufgrund des hohen Fruchtzuckergehaltes sollte aber auf jeden Fall der Fruchtanteil zugunsten des Grün-Anteils reduziert werden. Vielleicht jeden Tag ein wenig mehr, so kann man sich geschmacklich daran gewöhnen. Einige Früchte, Gemüse und Kräuter seien regelrechte Fatburner, sagt man.

Die Top 5 Zutaten, die zum Abnehmen zu empfehlen sind:

  • Beeren: Blaubeeren, Erdbeeren, Himbeeren … Jede Sorte hat ihre besonders wertvollen Inhaltsstoffe, die sogenannten Polyphenole. Alle Sorten enthalten viel Vitamin C. Vor allem aber geben sie einen guten Grundgeschmack ohne zuviel Fruchtzucker, sprich Kalorien.
  • Ananas: Sie lässt zwar das Fett nicht schmelzen, aber das Bromelain, ein pflanzliches Enzym, fördert den Ausstoß von Verdauungsenzymen und hilft bei der Eiweißspaltung. Das Gesamtpaket Ananas stärkt das Immunsystem und kann Bakterien und Parasiten im Keim ersticken. Außerdem: maximaler Geschmack, bei verhältnismäßig wenig Kalorien.
  • Spinat: Neben den bekannten Vorzügen von Vitaminen und Mineralstoffen, enthält Spinat auch Phytoecdysteroide. Diese sind ähnlich wie die menschlichen Hormone aufgebaut. In dieser Eigenschaft arbeiten sie fleißig am Muskelaufbau mit. Mit wenig Kalorien bringt der feine, junge Spinat einen sanften „Grüngeschmack“ in den Smoothie.
  • Brennnessel: Enthalten viel Vitamin B1, B6 und C. Der lösliche Ballaststoff Pektin sogt für eine moderate Kohlenhydrataufnahme. Mit der richtigen Menge kann man sich langsam herantasten, denn die Blätter schmecken leicht herb. Eine Handvoll frühlingsfrischer Triebspitzen sorgt für den richtigen Kick.
  • Petersilie: Auch Petersilie ist eine wahre Vitamin C Bombe. Mit ihren wertvollen Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen kurbelt sie den Stoffwechsel an, wirkt entschlackend und entwässernd. Ein halbes Bund als Zutat ist ausreichend für einen Smoothie.

Nachfolgend eine Liste weiterer, köstlicher, schlanker Zutaten, die mit ihren Ballaststoffen, Mineralien und Polyphenolen allesamt den Stoffwechsel unterstützen.

Ausgewählte Smoothie Zutaten zum Abnehmen

  • Äpfel
  • Blattsalate
  • Chia Samen
  • Grüner Tee
  • Ingwer
  • Kresse
  • Kerbel

Natürlich gibt es von unzähligen Anbietern noch jeden Menge Wunderpulver, die das Abnehmen beschleunigen sollen. Doch wer auf frisches, natürliches Grün steht, wird immer „lebendigen“ Zutaten bevorzugen. Der Vollständigkeit halber sei hier erwähnt, dass einige darauf schwören, ihre Smoothies mit Spirulina-, Masha-, Protein-, Spinat-, Minze- und andere Pulver ergänzen.

Smoothies, leichte Zwischen- oder Ersatzmahlzeiten

Beim Abnehmen mit Smoothies ist die sonstige Ernährung und Bewegung entscheidend. Smoothies werden niemals zwischendurch und nebenher als Energiebooster einfach heruntergestürzt, frei nach dem Motto wird schon helfen. Auch Kalorienarme Smoothies, die zwischen 250-400 Kalorien je Liter mitbringen, sind kleine Mahlzeiten. Sie sind voller darmaktivierender Ballaststoffe und beinhalten wertvolle Nährstoffe. Sie sollten auf jeden Fall genüsslich und Schluck für Schluck, langsam im Mund eingespeichelt und dann erst geschluckt werden.

Smoothies, schlanke Grundgedanken

Was zeichnet denn nun einen Smoothie zum Abnehmen aus? Ein reduzierter Anteil an Früchten wurde bereits erwähnt. Als Basisflüssigkeit am besten Wasser oder ungesüßte Tees verwenden. Fruchtsäfte und Milch sind nicht so gut geeignet. Wer nicht ohne zusätzliche Süße auskommt, kann natürliches Stevia verwenden. Zutaten wie Leinsamen oder Chia-Samen geben ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Sie regulieren den Blutzuckerspiegel und sollen sogar die Speicherung von Fett hemmen.
Keine Angst vor Bananen und Avocados, mit ihrer relativ hohen Nährstoffdichte. Die zusätzlichen Kalorien machen ja auch zusätzlich satt und können eine Mahlzeit ersetzen. Um die fettlöslichen Vitamine (Vitamin A, D, E, K) voll auszuschöpfen sollte ab und zu auch etwas Fett hinzugegeben werden. Das können ein paar Tropfen Kokosöl, etwas Avocado, Samen oder Nüsse sein.

Grüne Smoothies für die schlanke Linie

In den Zeilen zuvor ist es schon angeklungen, dennoch sei es hier ausdrücklich noch einmal erwähnt:

– Weder eine ausschließliche Ernährung durch (Grüne) Smoothies, noch eine zusätzliche Smoothie Einnahme zur normalen Ernährung, führen zu einer nachhaltigen und gesunden Gewichtsreduzierung.-

Gesunde, grüne Smoothies werden daher immer in einen ausgewogenen, abwechslungsreichen Ernährungsplan eingebettet. Die Essgewohnheiten sollten zuvor kritisch geprüft und gegebenenfalls geändert werden. Auch ein ausreichendes Bewegungsprogramm, mit einer fordernden Beanspruchung der Muskulatur gehören dazu. In solch einen sinnvollen Gesamtplan integriert, geben 2-3 Gläser der grünen Vitalstoffbomben den gewissen Kick. Nachfolgend ein paar köstliche grüne Smoothie Rezepte.

Smoothies: eine Handvoll Rezepte zum Abnehmen

Schlanker Sattmacher

  • 1 Bund Radieschengrün
  • 250 ml Wasser
  • 1 Banane
  • ein paar Chia-Samen

Smoothie pur und schlank

  • 2 Orangen
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 250 ml Wasser

Grün-blau auf Linie

  • 4 reife Nektarinen
  • 1 Handvoll Blaubeeren
  • 1 reife Banane
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Kopfsalat
  • Wasser und Eis nach gewünschter Konsistenz

Green Slim

  • 3-4 Ananasringe
  • 1 Orange
  • 1-2 Handvoll Spinat
  • 250 ml Wasser

Pikanter Burner

  • 1 Avocado
  • 2 Gurken
  • 1/2 Bund Dill
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • Abschmecken: Saft einer Limette, Salz, Pfeffer
  • 2 Zehen Knoblauch, 1 kl. grüne Chili (optional)
  • Wasser nach gewünschter Konsistenz

Ähnliche Themen:


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare