WMF Kult pro Power Standmixer (1400 Watt, 1.8 Liter)

164,90 *

inkl. MwSt.

jetzt kaufen gewöhnlich versandfertig in 1-2 Tagen

Produktbewertungen ansehen
  • Sorgenfreie Bestellung, schnelle Lieferung
  • In Kooperation mit dem Amazon Shop

* Preis wurde zuletzt am 12. September 2016 um 9:51 Uhr aktualisiert.


Marke WMF
Kategorie Mixer der Mittelklasse
Leistung 1.400 Watt (max. 24.000 Umdrehungen pro Minute)
Garantie 2 Jahre laut Herstellergarantie
Smoothie-Behälter 1,8l Glaskrug
Features hochwertiges 4-flügliges Edelstahlmesser, zusätzliche Programme: Smoothie, Ice Crush und Intervall, rutschsichere Aufstellung, Sicherheitsfunktion: Mixfunktion nur bei aufgesetztem Glaskrug

Produktbeschreibung

Der Kult pro Power Standmixer 1,8 Liter von WMF ist ein besonders hochwertiges Produkt seiner Klasse. Mit seinem besonders leistungsstarken Motor betreibt der Mixer bei 1.400 Watt rund 24.000 Umdrehungen in der Minute.

Die vier Schneide-Messer des Mixers besitzen eine praktische Anordnung und können damit extrem effizient arbeiten. Sie bestehen aus hochwertigen Edelstahl. Das Gerät kann damit elegant und sicher mixen, pürieren und bestens nach dem Gebrauch gereinigt werden. Zur Sicherheit trägt außerdem ein stabiler Stand bei. Zudem kann das Gerät nur benutzt werden, wenn der Behälter, ein stabiler Krug aus Glas, genau auf dem Standfuß aufgesetzt bleibt.

Das Gerät ist mit seiner elektronischen Programmsteuerung heutigen Bedürfnissen einer modernen Küche angepasst. Das Gerät kann zum Beispiel so eingestellt werden, dass es Eis zerkleinert oder Smoothies beliebig anfertigt. Dabei verändert der Mixer mit einfachen Drücken des Knopfes die Drehzahl automatisch und kann individuellen Bedürfnissen angepasst werden.

Der Kult pro Power Standmixer 1,8 Liter von WMF ist also gut geeignet für eine lange Nutzungsdauer aufgrund der hohen Qualität und übernimmt jeden modernen Standard eines Standmixers.

Testbericht für den WMF Kult pro Power Standmixer (1400 Watt, 1.8 Liter)

Der Standmixer wirkt rein optisch sehr wuchtig, allein schon durch den 1,8l Glaskrug. Das Gerät macht durch das ansprechende Design und die eingesetzten Materialien aus Glas und Edelstahl optisch etwas her und kann sich durchaus in jeder Küche sehen lassen.

Die Inbetriebnahme ist einfach und die Programmeinstellungen sind intuitiv nutzbar, erklären sich also von selbst. Die Programmsteuerung ermöglicht Das Crushen von Eis und die Zubereitung von Smoothies per Knopfdruck. Hier sind die Impulse, Laufzeiten und Pausen programmiert und liefern optimale Mixergebnisse.

 

Die Sicherheit wird bei diesem Standmixer groß geschrieben, ideal also, wenn Kinder im Haushalt leben. So lässt sich der Mixer zum Beispiel nicht starten, wenn der Glasbehälter nicht aufgesetzt ist. Ebenso muss nach der Programmauswahl der Startknopf einige Sekunde gedrückt gehalten werden, um den Mixvorgang zu starten.

Der WMF-Mixer schafft etwa 24.000 Umdrehungen pro Minute bei 1400 Watt, da sind solche Vorkehrungen absolut sinnvoll.

Zu den Mixvorgängen an sich: Smoothies mit allen gängigen Zutaten ebenso wie auch grünes Gemüse bereitet der Mixer problemlos zu. Perfekt also für Obstsmoothies und grüne Smoothies.

Crushed Ice lässt sich ebenfalls zufriedenstellend zaubern. Innerhalb von einer knappen halben Minuten sind die meisten Zutaten fertig püriert.

Ein kleiner Schwachpunkt ist die Lautstärke des Geräts. Wobei es laut einigen Anwendern noch akzeptabel ist, berücksichtigt man die Leistung, die das Gerät bringt.

Weiterhin berichten Nutzer von einer Geruchsentwicklung nach verbranntem Kunststoff und heißgelaufenem Getriebe, was jedoch nur anfänglich bestand und dann nicht mehr bemerkt wurde.

Bemängelt wurde auch, dass der Krug nicht optimal ist. Beim Umschütten des Inhalts, läuft an der Außenseite des Krugs fast immer etwas herunter. Die Reinigung des Krugs ist hingegen sehr einfach und kann von der Spülmaschine oder auch schnell per Hand erledigt werden.
Insgesamt handelt es sich beim WMF Kult Pro Power Standmixer um ein solides Gerät, dass abgesehen von kleinen Kritikpunkten wie Lautstärke und dem nicht ganz optimalen Krug jedoch sehr gute Mixergebnisse erzielt.

Autor: